Navigation überspringen

Zeitgemäße Brandmeldeanlagen für zuverlässigen Brandschutz in Regensburg

Beratung zum Brandschutz

Brandmeldeanlagen spielen eine wichtige Rolle im Brandschutz moderner Anlagen und Gebäude. Als erste Instanz im anlagentechnischen Brandschutz sorgen diese Frühwarnsysteme dafür, dass Brände frühzeitig erkannt werden. 

So lassen sich Verletzungen und Schäden minimieren. Brandmeldeanlagen können selbst keine Brände löschen, verfügen aber über sensible Sensoren, die Brände zuverlässig und zeitnah registrieren können.

Ihre Aufgaben bestehen darin:

1

  • Entstehende Brände frühzeitig zu identifizieren

  • Rettungskräfte zu alarmieren

  • Die Evakuierung von im Gebäude befindlicher Personen einzuleiten

  • Brandschutzeinrichtungen anzusteuern

  • Der Feuerwehr den Zugang zum Gebäude und die schnelle Ortung des Brandortes zu ermöglichen

Beachten Sie unbedingt die Austauschfristen für Brandmeldeanlagen

Wie alle elektronischen Geräte und Sensoren sind auch Brandmeldeanlagen anfällig für Witterung, Verschmutzung und Beschädigungen, die die Systeme mitunter inoperabel machen können. Oftmals geschieht dies unauffällig und das Problem wird erst bemerkt, wenn die Brandmeldeanlage im Brandfall nicht reagiert oder aber häufige Fehlalarme startet, die den laufenden Betrieb unnötig in seiner Arbeit behindern und unter Umständen auch Rettungskräfte fehlalarmieren.

 

Um dem entgegenzuwirken, sollten und müssen Brandmeldeanlagen in regelmäßigen Intervallen inspiziert und getauscht werden. So wird sichergestellt, dass alle Brandmeldeanlagen nach DIN 14675, DIN 14677  und DIN 14676 betriebsbereit sind.

Verschmutzungskompensation verlängert die Frist

Die Brandmeldeanlagen betreffend schreibt die DIN 14675 für Anlagen, die seit Dezember 2006 in Betrieb gesetzt worden sind, grundsätzlich feste Zyklen für den periodischen Austausch der Melder vor. Diese Regelung ist zu begrüßen, denn zwangsläufig unterliegen Rauchmelder verschiedenen Einflussfaktoren und einer entsprechenden Abnutzung.

 

Da die Regelung zum Meldertausch aber auch für ältere Anlagen gedacht ist, wurde in die jüngste Ausgabe der DIN 14675 vom April 2012 die Anmerkung aufgenommen, dass für BMA, die vor Dezember 2006 in Betrieb genommen wurden, die Anwendung des entsprechenden Abschnitts ebenfalls empfohlen wird.

 

Laut DIN 14675, Abs. 11.5.3 sind punktförmige Rauchmelder alle acht oder auch bereits alle fünf Jahre auszutauschen.

Telefonhörer

Wir installieren, inspizieren & warten für Sie modernste Rauchmeldeanlagen, damit Sie nachts ruhig schlafen können.

Optimieren Sie Ihren Brandschutz